Human lymph node, anaplastic lymphoma: immunohistochemical staining for CD33. Note membrane staining of neoplastic cells. CD33: clone PWS44

CD33

cd33

Hintergrund des Antigens

Das CD33-Antigen soll nach der CD34-Antigenexpression auf myelomonozytären Vorläuferzellen erscheinen.

Anschließend wird es sowohl von Zellen myeloischen und monozytären Ursprungs exprimiert, fehlt aber auf Granulozyten.

Berichten zufolge beschränkt sich die Expression von CD33 auf Monozyten, Prämyelozyten, myeloische Blasten, bestimmte akute undifferenzierte Leukämien und akute lymphoblastische Leukämien.

Die Expression des CD33-Antigens gilt als wichtiger Marker für die Unterscheidung zwischen myeloischen und lymphatischen Leukämien.

  • CD33-L
    1ml NCL-L-CD33
    PWS44
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • CD33-L-CE
    1ml NCL-L-CD33
    PWS44
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • PA0555
    7ml CD33 Bond RTU Primary
    PWS44
    BOND RTU
    P (HIER)

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

CD33-L
Hematopathology
PWS44
Liquid Concentrate
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
Research Use Only
1ml
CD33-L-CE
Hematopathology
PWS44
Liquid Concentrate
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
1ml
PA0555
Hematopathology
PWS44
BOND RTU
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
7ml

Dokumente

Dokumente

Ressourcen

Ressourcen

Hintergrund des Antigens

Das CD33-Antigen soll nach der CD34-Antigenexpression auf myelomonozytären Vorläuferzellen erscheinen.

Anschließend wird es sowohl von Zellen myeloischen und monozytären Ursprungs exprimiert, fehlt aber auf Granulozyten.

Berichten zufolge beschränkt sich die Expression von CD33 auf Monozyten, Prämyelozyten, myeloische Blasten, bestimmte akute undifferenzierte Leukämien und akute lymphoblastische Leukämien.

Die Expression des CD33-Antigens gilt als wichtiger Marker für die Unterscheidung zwischen myeloischen und lymphatischen Leukämien.

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen