Human tonsil: immunohistochemical staining for Immunoglobulin G. Note intense staining of plasma cells, weaker staining of follicular dendritic cell network and some B cells. Immunoglobulin G: clone RWP49

Immunoglobulin G

immunoglobulin-g

Hintergrund des Antigens

Humane Immunglobuline bestehen aus zwei identischen schweren Ketten (~50 kD) und zwei identischen leichten Ketten, die durch Disulfid-Brücken miteinander verbunden sind. Die leichten Ketten können entweder Kappa oder Lambda sein.

Die fünf Immunglobuline IgA, IgD, IgE, IgG und IgM unterscheiden sich in ihren schweren Ketten; IgA und IgM unterscheiden sich, da sie als Polymer auftreten können. Die schwere Kette des IgG wird Gamma-Kette genannt. Beim Menschen besteht das IgG aus vier Klassen, die sich nur geringfügig in der Zusammensetzung ihrer Aminosäuren unterscheiden.

Antikörper gegen IgG haben sich bei der Identifizierung von Plasmazellen, IgG-haltiger lymphoider Zellen und bei der Klassifizierung von B-Zell-abgeleiteter Neoplasien als nützlich erwiesen. Die normale B-Zellpopulation ist polyklonal und exprimiert eine Reihe verschiedener Immunglobuline.

Im Gegensatz hierzu ist die Mehrheit der B-Zellneoplasmen durch die Proliferation monoklonaler Zellen gekennzeichnet, die einen Leichtketten-Typ exprimiert, während mehr als ein Typ schwerer Ketten durch die gleiche Zelle exprimiert werden kann. Zu den IgG-positiven Neoplasmen gehören Haarzellen-Leukämien, Milzlymphome und follikuläre Lymphome.

  • IGGP
    1ml NCL-IgGp
    POLYCLONAL
  • IGG-L-CE
    1ml NCL-L-IgG
    RWP49
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • PA0905
    7ml Immunoglobulin G Bond RTU Primary
    RWP49
    BOND RTU
    P (HIER)

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

IGGP
POLYCLONAL
Research Use Only
IGG-L-CE
Hematopathology
RWP49
Liquid Concentrate
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
1ml
PA0905
Hematopathology
RWP49
BOND RTU
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
7ml

Dokumente

Dokumente

Ressourcen

Ressourcen

Hintergrund des Antigens

Humane Immunglobuline bestehen aus zwei identischen schweren Ketten (~50 kD) und zwei identischen leichten Ketten, die durch Disulfid-Brücken miteinander verbunden sind. Die leichten Ketten können entweder Kappa oder Lambda sein.

Die fünf Immunglobuline IgA, IgD, IgE, IgG und IgM unterscheiden sich in ihren schweren Ketten; IgA und IgM unterscheiden sich, da sie als Polymer auftreten können. Die schwere Kette des IgG wird Gamma-Kette genannt. Beim Menschen besteht das IgG aus vier Klassen, die sich nur geringfügig in der Zusammensetzung ihrer Aminosäuren unterscheiden.

Antikörper gegen IgG haben sich bei der Identifizierung von Plasmazellen, IgG-haltiger lymphoider Zellen und bei der Klassifizierung von B-Zell-abgeleiteter Neoplasien als nützlich erwiesen. Die normale B-Zellpopulation ist polyklonal und exprimiert eine Reihe verschiedener Immunglobuline.

Im Gegensatz hierzu ist die Mehrheit der B-Zellneoplasmen durch die Proliferation monoklonaler Zellen gekennzeichnet, die einen Leichtketten-Typ exprimiert, während mehr als ein Typ schwerer Ketten durch die gleiche Zelle exprimiert werden kann. Zu den IgG-positiven Neoplasmen gehören Haarzellen-Leukämien, Milzlymphome und follikuläre Lymphome.

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen