Human squamous cell carcinoma, floor of the mouth: immunohistochemical staining for Cytokeratin 17. Note cytoplasmic staining of malignant cells. Cytokeratin 17: clone E3

Cytokeratin 17

cytokeratin-17

Hintergrund des Antigens

In normalen Geweben soll Cytokeratin 17 in den Basalzellen komplexer Epithelien exprimiert werden, d. h. in den Basalzellen des pseudostratifizierten Epithels in Trachea, Larynx, den Bronchien sowie in Myoepithelzellen der Speichel- und Schweißdrüsen. In neoplastischem Gewebe wird Cytokeratin 17 in Plattenepithelkarzinomen von Lunge, Zervix und Mundhöhle exprimiert.

NCL-CK17 reagiert mit dem Intermediärfilamentprotein des humanen Cytokeratins (46 kD), das als Cytokeratin 17 identifiziert wurde.

  • CK17-L-CE
    1ml NCL-L-CK17
    E3
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • PA0114
    7ml Cytokeratin 17 Bond RTU Primary
    E3
    BOND RTU
    P (HIER)

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

CK17-L-CE
Tumor Differentiation
E3
Liquid Concentrate
No
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
1ml
PA0114
Tumor Differentiation
E3
BOND RTU
No
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
7ml

Dokumente

Dokumente

Ressourcen

Ressourcen

Hintergrund des Antigens

In normalen Geweben soll Cytokeratin 17 in den Basalzellen komplexer Epithelien exprimiert werden, d. h. in den Basalzellen des pseudostratifizierten Epithels in Trachea, Larynx, den Bronchien sowie in Myoepithelzellen der Speichel- und Schweißdrüsen. In neoplastischem Gewebe wird Cytokeratin 17 in Plattenepithelkarzinomen von Lunge, Zervix und Mundhöhle exprimiert.

NCL-CK17 reagiert mit dem Intermediärfilamentprotein des humanen Cytokeratins (46 kD), das als Cytokeratin 17 identifiziert wurde.

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen