Human colonic adenocarcinoma: immunohistochemical staining for CDX2. Note the nuclear and cytoplasmic staining of malignant cells. CDX2: clone EP25

CDX2

cdx2

Hintergrund des Antigens

CDX2 ist ein darmspezifischer Transkriptionsfaktor aus der Familie der caudal-type Homeobox-Proteine, der im Frühstadium der Darmentwicklung exprimiert wird und möglicherweise an der Regulation der Proliferation und Differenzierung der Darmepithelzellen beteiligt ist.

CDX2 ist ebenso wie CDX1 von besonderem Interesse, da der Darm das einzige Organ ist, das nachweisbare Konzentrationen dieser beiden Genprodukte enthält. CDX2 wird primär auf der Oberfläche der Zotten und in den Krypten exprimiert.

Im Gegensatz zu CDX1 ist eine intensive CDX2-Expression im gesamten sich entwickelnden Darm mit Ausnahme des distalen Teils beschrieben. Ein Verlust von CDX2 kann die Progression bestimmter sporadischer Kolorektalkarzinome begünstigen, und CDX2 könnte zudem mit der Karzinogenese von Magenkrebs assoziiert sein, da die Expression der CDX2-mRNA mit dem Übergang von gut differenzierten zu schwach differenzierten Magenkarzinom-Zelllinien immer mehr abnimmt.

  • This item replaces CDX2-UCDX2-L-UCDX2-SPA0535CDX2
    PA0375
    7ml CDX2 (EP25) Bond RTU Primary
    EP25
    BOND RTU
    P (HIER)

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

PA0375
Gastrointestinal Pathology
EP25
BOND RTU
Yes
P (HIER)
Mono
Rabbit
In Vitro Diagnostic Use
7ml

Dokumente

Dokumente

Ressourcen

Ressourcen

Hintergrund des Antigens

CDX2 ist ein darmspezifischer Transkriptionsfaktor aus der Familie der caudal-type Homeobox-Proteine, der im Frühstadium der Darmentwicklung exprimiert wird und möglicherweise an der Regulation der Proliferation und Differenzierung der Darmepithelzellen beteiligt ist.

CDX2 ist ebenso wie CDX1 von besonderem Interesse, da der Darm das einzige Organ ist, das nachweisbare Konzentrationen dieser beiden Genprodukte enthält. CDX2 wird primär auf der Oberfläche der Zotten und in den Krypten exprimiert.

Im Gegensatz zu CDX1 ist eine intensive CDX2-Expression im gesamten sich entwickelnden Darm mit Ausnahme des distalen Teils beschrieben. Ein Verlust von CDX2 kann die Progression bestimmter sporadischer Kolorektalkarzinome begünstigen, und CDX2 könnte zudem mit der Karzinogenese von Magenkrebs assoziiert sein, da die Expression der CDX2-mRNA mit dem Übergang von gut differenzierten zu schwach differenzierten Magenkarzinom-Zelllinien immer mehr abnimmt.

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen