Human bowel: immunohistochemical staining for S-100. Note cytoplasmic staining of ganglia and peripheral nerve cells. S-100: Polyclonal

S-100

s-100

Hintergrund des Antigens

Die Proteine S-100A und S-100B gehören beide zur S-100-Proteinfamilie. S-100A besteht aus einer Alpha- und Beta-Kette, während S-100B aus zwei Beta-Ketten besteht.

Das S-100-Protein wird im neuroektodermalen Gewebe einschließlich Nerven und Melanozyten exprimiert. Auch soll das S-100-Protein in den Langerhans-Zellen in der Epidermis der Haut und den interdigitierenden Retikulumzellen im Paracortex der Lymphknoten exprimiert werden. Bemerkenswert ist, dass das S-100-Protein sehr gut löslich ist und bei immunhistochemischen Verfahren aus gefrorenem Gewebe eluiert werden kann.

NCL-S100 ist spezifisch für die A-Form von S-100 und wird nicht zum Anfärben neuronaler Elemente empfohlen. NCL-S100 kann in einigen Fällen eine hitzeinduzierte Epitopdemaskierung (Heat Induced Epitope Retrieval, HIER) erforderlich machen.

NCL-S100p, NCL-L-S100p und RTU-S100p können gelegentlich eine Enzymvorbehandlungund erfordern und sind gleichfalls mit dem S-100-Protein von Rind, Huhn, Schwein, Hund, Katze, Affe, Pferd, Maus und Ratte reaktiv.

  • S100P-L
    1ml NCL-L-S100p
    POLYCLONAL
    Liquid Concentrate
    P
  • This item replaces S100P-L-CE-SS100P-R-7S100-SS100-US100S100P-L-S
    S100P-L-CE
    1ml NCL-L-S100p
    POLYCLONAL
    Liquid Concentrate
    P
  • PA0900
    7ml S-100 Bond RTU Primary
    POLYCLONAL
    BOND RTU
    P (ENZYME)

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

S100P-L
Dermatopathology
POLYCLONAL
Liquid Concentrate
Yes
P
Poly
Rabbit
Research Use Only
1ml
S100P-L-CE
Dermatopathology
POLYCLONAL
Liquid Concentrate
Yes
P
Poly
Rabbit
In Vitro Diagnostic Use
1ml
PA0900
Dermatopathology
POLYCLONAL
BOND RTU
Yes
P (ENZYME)
Poly
Rabbit
In Vitro Diagnostic Use
7ml

Dokumente

Dokumente

Ressourcen

Ressourcen

Hintergrund des Antigens

Die Proteine S-100A und S-100B gehören beide zur S-100-Proteinfamilie. S-100A besteht aus einer Alpha- und Beta-Kette, während S-100B aus zwei Beta-Ketten besteht.

Das S-100-Protein wird im neuroektodermalen Gewebe einschließlich Nerven und Melanozyten exprimiert. Auch soll das S-100-Protein in den Langerhans-Zellen in der Epidermis der Haut und den interdigitierenden Retikulumzellen im Paracortex der Lymphknoten exprimiert werden. Bemerkenswert ist, dass das S-100-Protein sehr gut löslich ist und bei immunhistochemischen Verfahren aus gefrorenem Gewebe eluiert werden kann.

NCL-S100 ist spezifisch für die A-Form von S-100 und wird nicht zum Anfärben neuronaler Elemente empfohlen. NCL-S100 kann in einigen Fällen eine hitzeinduzierte Epitopdemaskierung (Heat Induced Epitope Retrieval, HIER) erforderlich machen.

NCL-S100p, NCL-L-S100p und RTU-S100p können gelegentlich eine Enzymvorbehandlungund erfordern und sind gleichfalls mit dem S-100-Protein von Rind, Huhn, Schwein, Hund, Katze, Affe, Pferd, Maus und Ratte reaktiv.

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen