Human colon, gastrointestinal stromal tumor: immunohistochemical staining for DOG-1. Note membrane staining of neoplastic cells. DOG-1: clone K9

DOG-1

dog-1

Hintergrund des Antigens

DOG-1 ist ein 986-Aminosäuren-Protein, dessen Funktion unbekannt ist und das vorwiegend auf der Plasmamembran von gastrointestinalen Stromatumoren (GIST) exprimiert wird. In seltenen Fällen ist eine Expression auch bei anderen Weichteiltumoren zu verzeichnen, die aufgrund ihres Erscheinungsbildes mit GIST verwechselt werden können.

Eine Immunreaktivität auf DOG-1 soll bei 97,8 % der bewertbaren GIST nachweisbar sein, einschließlich aller KIT-negativen GIST.

Die Reaktivität auf DOG-1 wurde als Hilfsmittel bei der Identifizierung von GIST vorgeschlagen, einschließlich der Mutationen des Platelet-Derived Growth Factor Receptor Alpha, die das KIT-Antigen ebenfalls nicht exprimieren.

Mit Verdünnungsmitteln auf PBS-Basis wird möglicherweise eine stärkere Hintergrundfärbung erzielt.

  • DOG-1-L
    1ml NCL-L-DOG-1
    K9
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • This item replaces DOG-1-L-CE-SDOG-1-L-S
    DOG-1-L-CE
    1ml NCL-L-DOG-1
    K9
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • PA0219
    7ml DOG-1 Bond RTU Primary
    K9
    BOND RTU
    P (HIER)

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

DOG-1-L
Gastrointestinal Pathology
K9
Liquid Concentrate
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
Research Use Only
1ml
DOG-1-L-CE
Gastrointestinal Pathology
K9
Liquid Concentrate
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
1ml
PA0219
Gastrointestinal Pathology
K9
BOND RTU
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
7ml

Dokumente

Dokumente

Ressourcen

Ressourcen

Hintergrund des Antigens

DOG-1 ist ein 986-Aminosäuren-Protein, dessen Funktion unbekannt ist und das vorwiegend auf der Plasmamembran von gastrointestinalen Stromatumoren (GIST) exprimiert wird. In seltenen Fällen ist eine Expression auch bei anderen Weichteiltumoren zu verzeichnen, die aufgrund ihres Erscheinungsbildes mit GIST verwechselt werden können.

Eine Immunreaktivität auf DOG-1 soll bei 97,8 % der bewertbaren GIST nachweisbar sein, einschließlich aller KIT-negativen GIST.

Die Reaktivität auf DOG-1 wurde als Hilfsmittel bei der Identifizierung von GIST vorgeschlagen, einschließlich der Mutationen des Platelet-Derived Growth Factor Receptor Alpha, die das KIT-Antigen ebenfalls nicht exprimieren.

Mit Verdünnungsmitteln auf PBS-Basis wird möglicherweise eine stärkere Hintergrundfärbung erzielt.

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen