Human tonsil: immunohistochemical staining for CD10. Note membrane staining of germinal centre B cells. CD10: clone 56C6

CD10

cd10

Hintergrund des Antigens

Das CD10-Antigen, Synonym Neprilysin, ist eine Zelloberflächen-Metalloendopeptidase von 100 kD, die eine Vielzahl biologisch aktiver Peptide deaktiviert. Es wurde ursprünglich als "Common Acute Lymphoblastic Leukemia Antigen" (CALLA) identifiziert und galt als tumorspezifisch.

Spätere Studien ergaben jedoch, dass das CD10-Antigen auf der Oberfläche einer großen Vielzahl normaler und neoplastischer Zellen exprimiert wird. Was andere lymphoide Malignome angeht, so wurde das CD10-Antigen bei lymphoblastischen und follikulären Lymphomen sowie Burkitt-Lymphomen nachgewiesen.

Das CD10-Antigen wird auf der Oberfläche normaler früher lymphoider Progenitorzellen, auf unreifen B-Zellen im adulten Knochenmark und B-Zellen des Keimzentrums in Lymphgewebe exprimiert.

Außerdem kommt es in verschiedenen nicht-lymphatischen Zellen und Geweben vor, z. B. Myoepithelzellen der Brust, Lebergallenkanälchen oder Fibroblasten. Eine besonders hohe Expression ist auf dem Bürstensaum der Epithelzellen in Niere und Darm zu verzeichnen. (G. McIntosh et al. American Journal of Pathology. 154(1): 77-82 (1999)).

  • CD10-270-L-CE
    1ml NCL-L-CD10-270
    56C6
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • CD10-270-L
    1ml NCL-L-CD10-270
    56C6
    Liquid Concentrate
    P (HIER)
  • PA0131
    30ml CD10 Bond RTU Primary
    56C6
    BOND RTU
    P (HIER)
  • PA0270
    7ml CD10 Bond RTU Primary
    56C6
    BOND RTU
    P (HIER)

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

CD10-270-L-CE
Hematopathology
56C6
Liquid Concentrate
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
1ml
CD10-270-L
Hematopathology
56C6
Liquid Concentrate
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
Research Use Only
1ml
PA0131
Hematopathology
56C6
BOND RTU
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
30ml
PA0270
Hematopathology
56C6
BOND RTU
Yes
P (HIER)
Mono
Mouse
In Vitro Diagnostic Use
7ml

Dokumente

Dokumente

Ressourcen

Ressourcen

Hintergrund des Antigens

Das CD10-Antigen, Synonym Neprilysin, ist eine Zelloberflächen-Metalloendopeptidase von 100 kD, die eine Vielzahl biologisch aktiver Peptide deaktiviert. Es wurde ursprünglich als "Common Acute Lymphoblastic Leukemia Antigen" (CALLA) identifiziert und galt als tumorspezifisch.

Spätere Studien ergaben jedoch, dass das CD10-Antigen auf der Oberfläche einer großen Vielzahl normaler und neoplastischer Zellen exprimiert wird. Was andere lymphoide Malignome angeht, so wurde das CD10-Antigen bei lymphoblastischen und follikulären Lymphomen sowie Burkitt-Lymphomen nachgewiesen.

Das CD10-Antigen wird auf der Oberfläche normaler früher lymphoider Progenitorzellen, auf unreifen B-Zellen im adulten Knochenmark und B-Zellen des Keimzentrums in Lymphgewebe exprimiert.

Außerdem kommt es in verschiedenen nicht-lymphatischen Zellen und Geweben vor, z. B. Myoepithelzellen der Brust, Lebergallenkanälchen oder Fibroblasten. Eine besonders hohe Expression ist auf dem Bürstensaum der Epithelzellen in Niere und Darm zu verzeichnen. (G. McIntosh et al. American Journal of Pathology. 154(1): 77-82 (1999)).

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen